Bellmer seit 1842

Unsere Firmengeschichte begann im Jahr 1842, als Carl Bellmer eine Papierfabrik in Niefern erwarb. Heute profitieren unsere Kunden von bereits mehr als 175 Jahren Erfahrung in der Zellstoff- und Papierproduktion.

2018

Bellmer gründet Bellmer USA in Atlanta, um amerikanischen Kunden den bestmöglichen Service zu bieten.

2017

Bellmer Vaahto liefert den 150. Stoffauflauf BellmerVaahtoJetter aus.

2015

Bellmer kauft GapCon und rundet sein Portfolio mit Kalandern und Rollenschneidern ab.

2013

Bellmer akquiriert Vaahto, Finnland und eröffnet dadurch den skandinavischen Markt.

2012

Bellmer baut ein hochmodernes neues Werk am Stammsitz bei Niefern. Nun können Papiermaschinen bis 8 m Arbeitsbreite bedient werden.

2010

Bellmer gründet Bellmer Iberica in Spanien und kann dank spanischer Spezialisten auch die Kunden in Südamerika besser bedienen.

2009

Solis gehört nun zur Bellmer Gruppe und bedient die Kunden in der Benelux Region im Bereich Separation Technology.

2008

Bellmer Kufferath ergänzt die Separation Technology mit Schneckenpressen und Scheiben-Eindickern.

2007

Mit Lang-Hafner können nun energiesparende Lösungen an der PM angeboten werden.

2003

Bellmer gründet die 1. Auslandstochter in Shanghai, China.

2001

Bellmer installiert die 1. Schuhpresse.

1998

Kauf der Firma Reinhard – Spezialist für Banknoten – Papiermaschinen.

1995

Kauf der Firma Bruderhaus und damit Stärkung des Spezial-Papiermaschinenbaus.

1994

Mit den Brüdern Philipp, Martin und Erich ist nun die 6. Generation im Unternehmen tätig.

1991

Einstieg in die Automatisierungstechnik an der Papiermaschine mit dem TurboReeler.

1982

Die WinkelPresse wird nun auch zur Fruchtentsaftung eingesetzt und revolutioniert diesen Markt.

1974

Großauftrag in der Türkei: 8 Papiermaschinen werden umgebaut.

1972

Mit der WinkelPresse zur Schlammentwässerung wird der Grundstein für den 2. Geschäftsbereich Separation Technology gelegt.

1957/59

Mit der Urenkelin von Carl Bellmer Ursula tritt die 5. Generation ein. Sie heiratet 1959 Ulrich Kollmar. Gemeinsam leiten sie die Firma mehrere Jahrzehnte.

1950

Die erste neue Papiermaschine nach dem 2. Weltkrieg wird verkauft.

1945

Nach dem 2. Weltkrieg gelingt der Wiedereinstieg mit Reparaturen von Papiermaschinen und Öffnung eines neuen Marktes mit Faserplattenmaschinen.

1928

Die Doppelsiebpresse zur Zellstoffentwässerung – Vorläufer der Winkelpresse – wird entwickelt.

1918

Nach dem 1. Weltkrieg werden weitere Branchen erschlossen wie Vulkanfiber oder Echtpergamen.

1912

Bau einer kompletten Papierfabrik in St. Petersburg.

1890

Bellmer beginnt mit dem Exportgeschäft.

1880

Der Bellmer Schneckenpropeller wird in der kontinuierlichen Zellstoffherstellung eingesetzt.

1862

In den ersten 20 Jahren wurden bereits 12 Papiermaschinen hergestellt.

1842

Gründung von Bellmer durch Carl Bellmer; Beginn der Produktion von Teilen für Papierfabriken.

By continuing to use the site, you consent to the use of cookies. Further information

The cookie settings on this website are set to "Allow cookies" for the best browsing experience. If you use this website without changing the cookie settings or click "Accept", you agree to this.

Close