Home
Home Sitemap English Russisch Chinesisch Spanisch Finnisch
BELLMER Home  >>  Paper Technology  >>  Einzelprodukte  >>  Eindickung und Entwässerung von Faserstoff
Eindickung und Entwässerung von Faserstoff
Die Entwässerung von Faserstoffen ist ein elementarer Prozess der Papier- und Zellstoffproduktion, aber auch aller sonstiger Produktionsprozesse, bei denen Fasersuspensionen eingesetzt oder verarbeitet werden.
Ziele einer Faserstoffentwässerung können sein:
Trennung von Wasserkreisläufen durch Reduzierung der gelösten Substanzen und des CSB im abgepressten Stoff ('Hydraulic Seal'); die Effektivität ist umso höher, je höher der Trockengehalt des entwässerten Stoffes ist
Anhebung des Trockengehaltes auf einen für nachgeschaltete Prozesse notwendigen Wert
Reduzierung von Gewicht und Volumen, z.B. zur Speicherung oder zum Transport
Mit den Schneckenpressen AKUPRESS® CX sowie dem Scheibeneindicker AKSE® F hat BELLMER KUFFERATH Anlagen im Programm, die diese Ziele erfüllen. Es können Systeme geliefert werden, die von sehr geringen Zulaufstoffdichten (ab 0,3 %) auf sehr hohe Endtrockengehalte (bis 50 %) entwässern. Die Maschinenkapazität geht bis zu 800 tato otro (AKSE® F) bzw. 500 tato otro (AKUPRESS® CX).

Wesentliche Einsatzstellen sind:

AKSE® F - Eindickung
in Stoffaufbereitung
vor Gautschbruch
als Wäsche
AKUPRESS® CX - Entwässerung
vor Dispergieranlagen
vor Transport von Faserstoff über mittlere Entfernungen
zur CSB-Reduzierung im Papiermaschinen-Wasserkreislauf
Die Baureihe AKUPRESS® CX-H erreicht durch ihr hohes Drehmoment den zur Zeit höchsten mit mechanischer Entwässerung möglichen Trockengehalt für Faserstoffe mit den besonderen Vorteilen hinsichtlich Trennung von Wasserkreisläufen und Reduzierungvon Volumen / Gewicht.