Home
Home Sitemap English Russisch Chinesisch Spanisch Finnisch
BELLMER Home  >>  News  >>  News Archiv  >>  BELLMER PaperDays 2012: Spannende Vorträge und Einblicke in das neue Bellmer Werk 3
BELLMER PaperDays 2012: Spannende Vorträge und Einblicke in das neue Bellmer Werk 3
„Wirtschaftlicher Betrieb von Karton- und Papiermaschinen“ – unter diesem Motto standen die diesjährigen Paper Days, zu diesen wir vom 15. bis 16. November rund 150 Teilnehmer aus 18 Ländern der ganzen Welt begrüßen durften. Hochkarätige Referenten berichteten direkt aus der Praxis von aktuell durchgeführten Projekten.

Mehmet Eray Nasöz von der türkischen Kombassan Kagit A.S., informierte, wie durch die Installation der Mini SchuhPresse Trockengehalte von über 50% leicht erreicht werden. Dank neuer Pressenkonfugration wurde die Zahl der Abrisse um 80% gesenkt. Charlie Hong aus China berichtete anhand von 8 TurboShaker Installationen, wie sich die Formation verschiedener Papiere verbesserte.

Stefan Klein stellte zunächst die neue Stoffauflauf Generation TurboBlade Jetter vor. Dank eines neuen Diffusortypes kombiniert mit Lamellentechnik wurde bewährte Technologie konsequent weiterentwickelt. Thomas Riehle von der Papierfabrik August Koehler AG in Oberkirch informierte anschließend, warum sie sich für diese neue Type entschieden haben.

Rainer Palica, Projektmanager der österreichischen Schweighofer Fiber GmbH, erzählte von seinen Erfahrungen bei der Umstellung der Papiermaschine auf Viskose Zellstoff. Die garantierten Trockengehalte wurden mit der Bellmer Schuhpresse auch hier deutlich übertroffen. Herbert Zaschka, Group Vice President der Papierfabrik Louisenthal GmbH (PL), zeigte mit seinem Vortrag zur internationalen Banknotenherstellung die hohen Qualitätsanforderungen dieser Spezialpapiere auf. Bei internationalen Anlageprojekten arbeiten PL und Bellmer seit vielen Jahren vertrauensvoll zusammen.

Pedro Huerta von der Surpapel Group (Equador) schilderte, wie Bellmer mit einem weiteren Move and Modernize Projekt die Verantwortung einer kompletten Produktionslinie erfolgreich meisterte. Hier wurde eine komplette Maschine von Italien nach Ecuador umgesiedelt.
Hariprasad Rao von der indischen Kuantum Papers Ltd. berichtete über Qualitätsverbesserungen (Glätte, Opazität und Festigkeit) dank dem TURBOFilmSizer. Die neue Filmpresse führte dazu zu beträchtlichen Energieeinsparungen. Christian Austermühle von der Papierfabrik Delkeskamp demonstrierte mit seinem Vortrag eindrucksvoll, wie schnell sich Investitionen in eine verbesserte Lufttechnik auszahlen können – hier wurde ein ROI von unter 2 Jahren erreicht. Wie hierzu Grundlagen gelegt werden können, erläuterte Rainer Maur mit dem Bellmer Expert Check.

An der PM 5 bei Mondi Steti wurde ein neuer Poperoller und Transporter installiert. Hierzu schilderte Markus Wild, wie sich dadurch die Effizienz gesteigert hat und Ausschuss reduziert wurde. Holger Hampel von der Schönfelder Papierfabrik stellte die Erfahrungen mit dem TurboDrain und der Winkelpresse bei ihrer neuen Deinkinglinie vor. Erstmals wurde eine DIP Linie ohne DAF konfiguriert. Dadurch konnten bedeutende Investitionskosten eingespart werden. Bernd Keischgens zeigte anhand der Papier- und Kartonfabrik Varel auf, wie mit der Akupress Entsorgungsmengen deutlich reduziert werden. Bei der Schlammbehandlung und der Rejektverwertung können so wesentliche Kosteneinsparungen realisiert werden.

Rüdiger Kühner rundete das Themengebiet mit einem Vortrag zur Optimierung der Siebwasser Filtration ab. Das Referententeam der Hamburger Rieger GmbH & Co. KG, Trostberg, bestehend aus Bettina Zillmer und Georg Voit, berichtete über das Thema Instandhaltung am Beispiel der Sanierung ihrer Pressenpartie. Unvorhergesehen größere Reparaturen wurden durch den Bellmer Service über Nacht gefertigt, so dass der geplante Umbauzeitraum dennoch eingehalten wurde.


Ein Highlight der Paper Days in diesem Jahr war mit Sicherheit die Führung durch das erst kürzlich fertiggestellte Werk 3, gekrönt durch die Sekttaufe des ersten, dort gefertigten, TURBOReelers. Natürlich war auch dieses Mal wieder der lebendige Dialog und Austausch der Teilnehmer mit anderen Anwendern ein Schwerpunkt der Tagung. Schon heute freuen wir uns auf die nächsten Paper Days.
Sehen Sie hier den Bericht vom Mühlacker Tagblatt.
Sehen Sie hier den Artikel vom Pforzheimer Kurier