Home
Home Sitemap English Russisch Chinesisch Spanisch Finnisch
BELLMER Home  >>  News  >>  News Aktuell  >>  Bellmer verbessert die Schlammentwässerungsanlagen bei Hamburger Hungaria
Bellmer verbessert die Schlammentwässerungsanlagen bei Hamburger Hungaria
Bellmer hat den Auftrag für die neue Schlammentwässerungsanlage (Rejekt- und Bioschlamm) der PM 7 bei Hamburger Hungaria Dunaújváros, der größten Papierfabrik Ungarns, bekommen. Bei der Lieferung dieser Anlage haben mehrere Abteilungen und Standorte der Bellmer Group erfolgreich zusammen gearbeitet. Gespickt mit zahlreichen technischen Bellmer Highlights kann die neue Anlage höhere Endtrockengehalte, höhere Produktion, niedrigere Filtratbelastung, niedrigeren Polymerverbrauch sowie wesentlich niedrigeren Energieverbrauch erreichen.

Hamburger Hungaria Kft ist ein Tochterbetrieb des österreichischen Familienunternehmens Prinzhorn Holding. Ein wichtiger Meilenstein in der Produktions- und Sortimentserweiterungsstrategie der Prinzhorn-Gruppe war die Gründung der Firma Hamburger Hungaria Kft., deren Hauptziel es ist, die traditionsreiche Papierproduktion bei Dunapack in Ungarn langfristig fortzuführen.
Die Firma Hamburger Hungaria Kft, Dunaújváros liegt ca. 70 km südlich der Hauptstadt Budapest in der Region Mitteltransdanubien. Seit der Bronzezeit ist die Gegend besiedelt. Dunaújváros ist eine Universitätsstadt und hat ca. 55.000 Einwohner.

Seit vielen Jahren ist Hamburger Hungaria Qualitätsführer und bestens etablierter Partner für die Wellpappeindustrie in Zentral- und Osteuropa. In der Papierfabrik werden Wellpapperohpapiere auf Basis von 100% Altpapier hergestellt. Der Rohstoff für die Papierproduktion, entsprechend ausgewähltes und aufbereitetes Altpapier, kommt hauptsächlich aus dem ungarischen Markt.
Die beiden Papiermaschinen PM3 und PM7, mit denen rund 650.000 Tonnen Altpapier im Jahr wiederverwertet werden, gelten zugleich als eine die wichtigsten Umweltinvestitionen in Ungarn. Sie wurden mit dem Umweltschutzpreis "Ökoindustria 2013" ausgezeichnet.

Im Dezember 2014 hatte das Unternehmen beschlossen, seine bestehenden Schlammentwässerungsanlagen PM7 und WWT zu verbessern. Mit der Ausschreibung zur Kapazitätssteigerung und Erhöhung des Endtrockengehalts in Reject- und Bioschlammentwässerung konnte sich die Firma Hamburger Hungaria Kft, der vollen Aufmerksamkeit aller Anbieter sicher sein.

Der Reject- und Bioschlamm soll künftig in einem gerade entstehenden Kraftwerk mit Kraft-Wärme-Kopplung verbrannt werden. Daher war es für Bellmer eine Herausforderung eine komplette Lösung mit dem Ziel des höchsten Endtrockengehaltes anzubieten. Neben der erforderlichen Erfahrung als Marktführer im Bereich SEPARATION TECHNOLOGY (weltweit mehr als 5.000 Referenzanlagen) und dem nötigen technischen Know-how war für Hamburger auch die Flexibilität eines mittelständischen Unternehmens (bereits seit 1842 in 6. Generation im Familienbesitz) für die Auftragserteilung ausschlaggebend.

Im September 2015 war es dann so weit: Bellmer konnte den Auftrag entgegennehmen. Geliefert und erfolgreich in Betrieb genommen wurde in der Zwischenzeit eine Anlage bestehend aus Schneckenpresse AKUPRESS®BX, WinkelPresse™ WP Green4 IX, Schneckenförderer, Automatisierung und einschließlich Engineering.
Neue Bellmer WinkelPresse WP Green 4 IX in der Abwasserbehandlung PM7

Hamburger Hungaria Kft betreibt in ihrer WWT Anlage eine Zentrifuge mit einem Trommeleindicker, eine Kammerpresse sowie eine Doppelsiebpresse. Alle diese Entwässerungsaggregate stellen den Kunden jedoch noch nicht zufrieden.
Wesentliche Herausforderungen waren der niedrige Endtrockengehalt und vor allem die hohen Energie- und Servicekosten.
Bellmer und Hamburger haben zusammen ein Anlagenkonzept ausgearbeitet, das den anfallenden Mengen an Bioschlamm von ca. 67m³ bis maximal 83 m³ pro Stunde, bei Trockengehalten zwischen 1,2 – 1,5%, gerecht wird.
Der Schlamm ist eine Mischung aus biologischen und chemischen Anteilen aus der mehrstufigen Abwasserbehandlung.
Die Lieferung umfasst eine neue WinkelPresse™ Typ
WP Green 4 IX mit einer Arbeitsbreite von 2,5 m und ein spezielles Schlammförderersystem mit eingebautem, vollautomatischem Auswurfsystem.
Das neue, weiterentwickelte Konzept der WinkelPresse™ mit den 5 Entwässerungsstufen ist besonders dafür geeignet, höchste Endtrockengehalte sowie niedrigen Polymerverbrauch zu erreichen. Das kommt insbesondere bei Schlämmen mit geringerer Pressstabilität und einem hohen organischen Anteil zu tragen, bewirkt jedoch auch bei allen anderen Schlämmen eine Verbesserung des Entwässerungsergebnisses. Dank der optimierten Walzenkonfiguration können höhere Endtrockengehalte erzielt werden. Die einzelnen Walzenabstufungen wurden völlig neu überarbeitet und die Presszeit innerhalb der Maschine wesentlich gesteigert. Die WinkelPresse™ WP Green 4 IX erreicht mit der anfallenden Bio- Schlammmischung Endtrockengehalte von ca. 25%.
Neue Bellmer Kufferath AKUPRESS®BX 1100 LL-H in der Rejekt- und Bioschlammlinie PM7

Mit der vorhandenen Schneckenpresse eines Wettbewerbers
kam es insbesondere dann zu Problemen, wenn dem
mechanischen Schlamm bei der Entwässerung noch Bioschlamm
zugemischt wurde. Während dieser Fahrweise waren weder die
erreichte Kapazität noch die erzielten Endtrockengehalte für Hamburger zufriedenstellend. Aus den vorgenannten Gründen sollte daher die vorhandene Schlammentwässerungsanlage, bestehend aus
Scheibeneindicker und Schneckenpresse optimiert werden.

Projektziele waren eine deutliche Steigerung der Produktion auf mindestens 70 tato bei gleichzeitiger deutlicher Steigerung des Trockengehaltes im abgepressten Schlamm.
Im Rahmen des Engineerings wurde festgelegt, dass der eingesetzte Voreindicker durchaus noch den gestiegenen Ansprüchen gerecht wurde und somit in das neue Konzept zu integrieren war. Im Fokus der Betrachtungen stand vielmehr der Einsatz einer modernen Schneckenpresse zur Entwässerung der anfallenden Schlämme. Aufgrund der Stoffdaten und –mengen entschied man sich für eine Schneckenpresse des Typs AKUPRESS®BX 1100 LL-H. Hiermit können alle anfallenden Schlammengen problemlos verarbeitet werden. In Abhängigkeit der Stoffzusammensetzung werden Trockengehalte bis zu 60 % erzielt.
Der Lieferumfang für Bellmer Kufferath umfasst eine neue Schneckenpresse des Typs AKUPRESS®BX 1100 LL-H mit einem Schneckendurchmesser von 1.100 mm, dem zugehörigen Drehmomentenregler, das komplette Engineering sowie die Inbetriebnahme und Schulung der installierten Anlagentechnik.

Partnerschaft und Kompetenz als Schlüssel zum Erfolg

Enge Zusammenarbeit und Abstimmung bei den Anlagenkonzepten, bei der Auftragserteilung bis hin zur Installation und Inbetriebnahme waren für den Erfolg dieses Projektes ausschlaggebend.
Mit der Umsetzung der oben beschriebenen Maßnahmen und durch den Austausch der bestehenden Anlagen mit der neuen Bellmer WinkelPresse™ WP Green 4 IX sowie der AKUPRESS®BX 1100 LL-H ist eine Produktionssteigerung, eine Trockengehaltsteigerung, eine Ersparnis an Flockungsmittel und Energiekosten sowie eine gleichzeitige Steigerung der Betriebsstabilität und der Zuverlässigkeit möglich.

Autor
Artur Salawa
Sales Manager
Separation Technology